Menümobile menu

Herbstsynode 2016

„Wir haben kein Nachwuchsproblem, sondern ein Ruhestandsproblem“

ESG FrankfurtChor der Evangelischen Studierendengemeinde in Frankfurt 2015.Nachwuchs in Aktion: Chor der Evangelischen Studierendengemeinde Frankfurt.

Personaldezernent: Mitarbeitende sind Schatz der Kirche, die Nachwuchsförderung zeigt erste Resultate und eine Theologie der Ämter muss entwickelt werden.

Frankfurt a.M., 23. November 2016. Als „Schatz der Kirche“ hat der Personaldezernent der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), Jens Böhm, die Mitarbeitenden bezeichnet. In seiner Stellenplanrede vor der in Frankfurt am Main tagenden Synode sagte er am Mittwoch, dass bei allen Fragen nach den Kosten für die Beschäftigten nicht vergessen werden dürfe, dass sie „das Gesicht unserer Kirche sind“. Rund 75 Prozent des etwa 595 Millionen umfassenden Etats der EKHN für 2017 würden Personalkosten ausmachen. Deshalb sei der Spardruck in diesem Bereich in Zukunft besonders hoch. Insgesamt hat die EKHN rund 20.000 Angestellte sowie über 1600 Pfarrstellen.  

Nachwuchsförderung zeigt jetzt Resultate

Gleichzeitig teilte Böhm mit, dass 38 Vikarinnen und Vikare mit der Ausbildung zum Pfarrer beziehungsweise zur Pfarrerin begonnen hätten. Zudem hätten sich 50 Studierende in die Liste der EKHN eingeschrieben und damit ihre Absicht bekundet, in Zukunft bei ihr zu arbeiten. „Dies sind Zahlen, wie wir sie zuletzt vor 20 Jahren hatten“, so Böhm. Die intensive Arbeit in der Nachwuchsförderung zeige erste Resultate. Dazu zähle etwa eine Kampagne für kirchliche Berufe unter dem Titel „Mach doch, was du glaubst“. Hinzu kämen eine intensivere Studienbegleitung sowie die Möglichkeit auch für sogenannte „Spätberufene“, berufsbegleitend Theologie zu studieren. 

Ruhestandszahlen sind Herausforderung 

Gleichzeitig betonte Böhm aber auch, dass mit der Generation der Babyboomer in den nächsten Jahren bis zu 100 Pfarrerinnen und Pfarrer jährlich in den Ruhestand gehen werden. „Wir haben kein Nachwuchsproblem, sondern ein Ruhestandsproblem“, führte er aus. Böhm: „Darum ist es  realistisch in der EKHN  - trotz Pfarrstellenkürzungen - von einem Zeitraum von acht bis zehn Jahren auszugehen, der von Vakanzen geprägt sein wird. In dieser Zeit leben wir aber heute noch nicht. Sie wird aber in den Jahren 2023 bis 2027 beginnen.“

Weitere kirchliche Berufe in den Blick rücken

Deshalb warb Böhm auch für die Zukunft um einen „Mix aus unterschiedlichen Berufen für den einen Dienst der Kommunikation des Evangeliums“. Böhm: „Wir können aber heute die Rahmenbedingungen dafür gestalten.“ So  könne es die Kirche beispielsweise „befreien, neben dem Pfarrberuf auch andere Professionen viel stärker in den Blick zu bekommen“. Dafür sei jedoch eine  „Theologie der Ämter“ nötig, die noch entwickelt werden müsse. 

Diese Seite:Download PDFDrucken

Mehr zu diesem Thema

Kitas: Betreuung für über 600 Flüchtlingskinder

Hessen-Nassaus Synode: Syrien, Judentum und Haushalt fest im Blick

Martin Stöhr aus Bad Vilbel mit Niemöller-Medaille ausgezeichnet

Reformationsjubiläum 2017: Zwölf Thesen und Hunderte Veranstaltungen

„Düstere Zukunft für Flüchtlinge und Europa“

„Düstere Zukunft für Flüchtlinge und Europa“

Synode eröffnet: Vom Judentum über Finanzen bis Flüchtlingsaktivisten

Syrien: Synode fordert stärkere Friedensbemühungen

Trotz Problemsignalen: Kirchen-Haushalt für 2017 beschlossen

Hessen-Nassaus Synode: Syrien, Judentum und Haushalt fest im Blick (mit Video)

Reformationsjubiläum 2017: Zwölf Thesen und Hunderte Veranstaltungen

Hessen-Nassaus Synode: Syrien, Judentum und Haushalt fest im Blick (mit Video)

Synode eröffnet: Vom Judentum über Finanzen bis Flüchtlingsaktivisten

Synode eröffnet: Vom Judentum über Finanzen bis Flüchtlingsaktivisten

Reformationsjubiläum 2017: Zwölf Thesen und Hunderte Veranstaltungen

Hilfe für die Notfallseelsorge

Hessen-Nassaus Synode: Syrien, Judentum und Haushalt fest im Blick (mit Video)

Sag der Synode leise Adieu: Kirchenleitungsmitglieder verabschiedet

Stärkere Friedensbemühungen gefordert

Trotz Problemsignalen: Kirchen-Haushalt für 2017 beschlossen (mit Video)

Gottesdienstpreis für Frankfurter Pfarrerin

Niemöller-Medaille: „Vorbild für kämpferisches Christsein“

Grundartikel: Kirche feiert Meilenstein der Theologie (mit Video)

Evangelische Kirche setzt „Impulspost“ fort (mit Video)

Syrien, Judentum und Haushalt am Freitag auf dem Plan

Drei neue Mitglieder in der Kirchenleitung

Schütz bleibt weiter Propst für Rheinhessen (mit Video)

„Düstere Zukunft für Flüchtlinge und Europa“

Kitas: Betreuung für über 600 Flüchtlingskinder

Synode mit Kindergärten, Reformation und Wahlen fortgesetzt

Kaufmännische Buchführung kommt in Hessen-Nassau ab 2018

Neuer Kirchen-Haushalt mit Problemanzeigen

Synode eröffnet: Vom Judentum über Finanzen bis Flüchtlingsaktivisten

Synode: Haushalt und Neuorientierung des Verhältnisses zum Judentum

to top