Menümobile menu

EKHN Flüchtlingsfonds unterstützt weiter Gemeinden und Dekanate

Die Synode der EKHN hat auch für 2018 Mittel für den „EKHN Flüchtlingsfonds zur Unterstützung einer Aufnahme- und Willkommenskultur für Flüchtlinge im Raum der EKHN“ bereitgestellt. Damit sollen neben der professionellen und unabhängigen kirchlichen und diakonischen Flüchtlingsberatung auch wieder Projekte in Kirchengemeinden und Dekanaten gefördert werden, die sich für eine Willkommens- und Aufnahmekultur für Flüchtlinge vor Ort einsetzen.

Antragsberechtigt sind Kirchengemeinden, Dekanate, regionale Diakonische Werke (rDW) und Mitgliedseinrichtungen der Diakonie Hessen im Kirchengebiet der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau. Die Antragstellung von Kirchengemeinden erfolgt auf dem Dienstweg, Anträge von rDW und Mitgliedseinrichtungen sollen dem jeweiligen Dekanat zur Kenntnis gegeben werden.

Im Förderjahr 2018 wird es zwei Antragsfristen geben:
1)  Den 15.04.2018 für Projekte, die ab dem 01.06.2018 starten, und
2) Den 15.10.2018 für Projekte, die ab dem 01.12.2018 starten.

Einzelheiten zeigen die unten stehenden Förderrichtlinien und die dazugehörigen Konzeptionen und Aufgabenbeschreibungen.

Hinweis: bitte aktualisieren Sie die Seite mit F5, bevor Sie die Formulare herunterladen.

I. Willkommens- und Aufnahmekultur

Konzept für die Gewinnung, Schulung und Begleitung von freiwillig Engagierten in der Flüchtlingsarbeit

Projektantrag Willkommens- und Aufnahmekultur für Flüchtlinge (Word)

Förderrichtlinie Willkommens- und Aufnahmekultur

 

II. Professionelle Flüchtlingsberatung

Bundesrahmenhandbuch Asylverfahrensberatung, Ziele und Qualitätskriterien

Projektantrag professionelle und unabhängige Flüchtlingsberatung (Word)

Förderrichtlinie Flüchtlingsberatung

*Bitte beachten Sie, dass sich die Excel- und Word-Dateien der Förderanträge nicht automatisch öffnen wie die PDF's, sondern - je nach Betriebssystem - am unteren Bildschirmrand erscheinen oder in jedem Fall im voreingestellten Downloadbereich liegen. Verschieben Sie die Dateien vor dem Bearbeiten in Ihre Ordner.


Die Anträge können eingereicht werden bei:

Igor Pangaric, M. A.
Referent für Koordination des Flüchtlingsfonds der EKHN
Abteilung Flucht, Interkulturelle Arbeit, Migration

Diakonie Hessen
Ederstraße 12
D-60486 Frankfurt am Main

Telefon: +49 (0)69 7947 6331
Telefax: +49 (0)69 7947 996331
E-Mail: igor.pangaric@diakonie-hessen.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top